Kontakt
Öffnungszeiten
Eine Frau sitzt mir ihrem Kind auf dem Boden neben einem vollen Wäschekorb und vor einer Waschmaschine | © bpilewski - ABCreative - stock.adobe.com

Herzlich Willkommen bei der
Energiesparmaßnahme Weiße Ware

Die Energiesparmaßnahme Weiße Ware - Stadtgebiet München

Mit der Energiesparmaßnahme Weiße Ware der Landeshauptstadt München können Münchner*innen mit Leistungen nach SGB II (Bürgergeld) oder SGB XII (Grundsicherung) kostenlos bis zu zwei alte, stromfressende Haushaltsgroßgeräte gegen sparsame Neugeräte austauschen lassen:

  • Kühlschrank mit Gefrierfach
  • Kühl-Gefrier-Kombination
  • Waschmaschine
  • Geschirrspüler (ab 3 Kindern im Haushalt)

Dieses Programm ermöglicht es auch Menschen mit niedrigem Einkommen, einen hohen Energieverbrauch zu senken und umweltbewusst Strom und Wasser zu sparen.

Voraussetzung ist eine ebenfalls kostenlose Energiesparberatung zuhause, die überprüft, ob die vorhandenen Geräte für den Austausch in Frage kommen.

Lesen Sie unten, wie Sie an der "Weißen Ware" teilnehmen können oder melden Sie sich direkt bei der Koordination Weiße Ware der Caritas München. Wir beantworten Ihre Fragen rund um die Maßnahme und beraten Sie auf dem Weg von der Energiesparberatung bis zum Kühlschranktausch, Waschmaschinentausch oder Spülmaschinentausch. 

Energiesparmaßnahme Weiße Ware

Lüdersstr. 10
81737 München


E-Mail: weisse-ware@​caritasmuenchen.org
Telefon: 089 678202-70
Fax: 089 678202-15

Informationen zur Energiesparmaßnahme Weiße Ware

An der Energiesparmaßnahme Weiße Ware können Sie teilnehmen, wenn Sie

  • mit Hauptwohnsitz im Stadtgebiet München leben (Postleitzahlen 80331 bis 85765)
  • einen aktuellen Bescheid über den Bezug von Leistungen nach SGB II (Bürgergeld) oder SGB XII (Sozialhilfe) haben
  • alte, „stromfressende“ Großgeräte wie Kühlschrank, Gefriergerät, Waschmaschine oder Geschirrspüler besitzen. Die Geräte funktionieren und gehören Ihnen.
  • mit einer kostenlosen Energiesparberatung zuhause einverstanden sind, die den Stromverbrauch der Geräte überprüft


Nicht teilnehmen können Bürger*innen, die

  • nicht im Stadtgebiet München wohnen
  • keinen aktuellen Bürger- oder Sozialhilfebescheid haben
  • keine eigenen Haushaltsgroßgeräte besitzen

Bei der Energiesparmaßnahme Weiße Ware werden Haushaltsgroßgeräte ausgetauscht, die alt sind, aber noch funktionieren und besonders viel Strom verbrauchen.

Die LHM genehmigt den Austausch von bis zu zwei Geräten dieser Kategorien:

  • Kühlschrank mit Gefrierfach
  • Kühl-Gefrier-Kombination
  • Waschmaschine
  • Geschirrspüler (ab 3 Kindern im Haushalt)

Die Modelle sind fix. Schauen Sie sich die Neugeräte bei den Downloads an! Der Tausch ist einmal pro Haushalt möglich und findet 1:1 statt (z. B. Kühlschrank gegen Kühlschrank). Eine Ausnahme: Wenn Sie einen alten Kühlschrank UND ein altes Gefriergerät austauschen möchten, können Sie dafür die große Kühl-Gefrier-Kombination bekommen.

Eine kostenlose Energiesparberatung zuhause zeigt, ob Ihre Geräte für den Austausch in Frage kommen

Gut zu wissen: Warum kann Ihr altes Fernsehgerät nicht ausgetauscht werden? Es ist keine „Weiße Ware“! Der Begriff „Weiße Ware“ stammt noch aus der Zeit, in der alle Haushaltsgroßgeräte außen weiß lackiert waren. Er gilt bis heute, weswegen die Landeshauptstadt München ihre neue Energie- und Kostensparmaßnahme so nennt

Was passiert mit den alten Geräten?

Die Altgeräte werden beim Austauschtermin mitgenommen und fachgerecht entsorgt.

Die Teilnahme an der Energiesparmaßnahme Weiße Ware ist leicht. Gehen Sie Schritt für Schritt vor:

  1. Buchen Sie die kostenlose Energiesparberatung. Adressen dafür finden Sie weiter unten.

  2. Jetzt können Sie auch schon das gelbe Anfrageformular für die Weiße Ware ausfüllen, wenn Sie es von Ihrer Sachbearbeitung im Sozialbürgerhaus oder von der städtischen Schuldnerberatung bekommen haben.
    Sie finden es auch hier bei den Downloads oder bekommen es spätestens bei der Energiesparberatung.
    Tipp: Legen Sie für die Energiesparberatung auch den aktuellen Bescheid über Ihre SGB II- oder SGB XII-Leistungen bereit sowie die letzte Jahresabrechnung vom Energielieferanten. Das spart bei der Energieberatung Zeit.

  3. Ein(e) Energiesparberater*in kommt zu Ihnen nach Hause und prüft alles, was Strom, Wasser und Wärme verbraucht.

  4. Wenn Ihre Geräte für den Austausch in Frage kommen, weil Sie alt sind und zu viel Energie verbrauchen, bestätigt Ihnen die/der Energiesparberater*in, dass Sie am Weiße-Ware-Programm teilnehmen können.

  5. Sie füllen das gelbe Anfrageformular (siehe oben) fertig aus und geben es der/dem Energiesparberater*in mit. Die Energieberatung übermittelt es an die Caritas Koordination Weiße Ware.

  6. Die Mitarbeitenden dort bestellen Ihr Neugerät/Ihre Neugeräte.

  7. Sobald das Gerät/die Geräte da sind, meldet sich die Lieferfirma bei Ihnen, um einen Austauschtermin auszumachen.

  8. Beim Austauschtermin werden die Neugeräte angeschlossen und die alten Geräte mitgenommen und entsorgt. Das Neugerätd bzw. /ie Neugeräte gehören jetzt Ihnen und verbleiben in Ihrem Haushalt!

Die kostenlose Energiesparberatung für Haushalte mit kleinem Einkommen können Sie bei diesen Stellen buchen:


Caritas München
Stromspar-Check
Tel. (089) 678202-70
E-Mail stromspar-check@caritasmuenchen.org
www.stromspar-check.de
Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:00 Uhr


Verbraucherzentrale Bayern e. V.
Energieberatung Basis-Check
Tel. (0800) 8098024-00 (kostenfrei) 
www.verbraucherzentrale-bayern.de
Achtung: Erklären Sie, dass Sie einen Basis-Check zuhause wünschen, weil Sie an der Energiesparmaßnahme Weiße Ware teilnehmen möchten.


Über Ihre Sachbearbeitung im Sozialbürgerhaus:
I.S.AR. GmbH

Sie werden bei Energieschulden direkt dorthin vermittelt.


Es ist nicht nötig, sich bei mehr als einer Adresse anzumelden. Derzeit haben alle Stellen wegen der hohen Nachfrage längere Wartezeiten, doch Sie bekommen sicher einen Platz.

Stiftungsmittel

Ersatz von anderen Haushaltsgroßgeräten (z. B. Herd) oder von defekten Geräten: Stellen Sie eine Anfrage für Stiftungsmittel bei der Abteilung „Freiwillige Leistungen“ Ihres Sozialbürgerhauses, um ein neues Gerät anzufragen. Für Bürger*innen mit Bürgergeld oder Sozialhilfe.


Wärmefonds München

Zuschuss zu Energiekosten: Der Wärmefonds ist ein Angebot der Stadtwerke München, um hohe Energiekosten abzufangen. Auf Antrag erhalten Haushalte für das Jahr 2023 und für 2024 jeweils pauschal € 700,00. Bei mehr Personen im gleichen Haushalt kommen € 300,00 pro Person dazu. Hier erfahren Sie, wie sie das Geld beantragen können. Für Münchner*innen ohne Bürgergeld oder Sozialhilfe, aber mit nur kleinem Einkommen.


Stromspar-Check Kühlgeräte-Tausch

Zuschuss zum Kauf eines Kühlgeräts für Haushalte ohne Sozialhilfe/Bürgergeld: Dafür müssen Sie die kostenlose Energiesparberatung beim Caritas Stromspar-Check München buchen. Wenn sich herausstellt, dass Ihr altes Kühlgerät ausgetauscht werden sollte, können Sie für den Neukauf einen Zuschuss von bis zu € 600,00 bekommen. Auch wenn die Kühlgeräte aus dem Weiße-Ware-Programm bei Ihnen nicht passen, können Sie diese Möglichkeit nutzen. Für Bürger*innen in Stadt und Landkreis München mit kleinem Einkommen.

Downloads und weitere Informationen

669,22 KB
Neugeräteinformation Weiße Ware
669,22 KB
562,15 KB
Flyer Weiße Ware
562,15 KB
231,38 KB
Teilnahme-Anfrageformular
231,38 KB

Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.

Koordination Weiße Ware

Beratung für Bürger*innen und Fachstellen Energiesparmaßnahme Weiße Ware

Mehr zum Thema

Jobs bei der Caritas Koordination Weiße Ware

Mehr erfahren

Spenden an die Caritas Koordination Weiße Ware

Mehr erfahren

Bundesfreiwilligen-dienst bei der Caritas

Mehr erfahren

Gefördert durch